6850 Dornbirn, Franz-Michael-Felder-Straße 10 E-Mail senden +43 5572 20630

Firmenchronik

Das Bestattungsunternehmen Oberhauser entwickelte sich aus einer Tischlerei, welche der Tischlermeister Fritz Oberhauser mit Gattin Irmgard 1976 in Hörbranz gründete. In den ersten Jahren bildete die Herstellung von Möbeln den Schwerpunkt des Unternehmens.


1981 übernahmen die Eheleute Fritz und Irmgard neben der Tischlerei die Bestattung für die Gebiete Hörbranz, Hohenweiler und Möggers von Herrn Gebhard Stöckler.

Am 1. März 1989 erfolgte die große Übernahme durch die Pensionierung von Herrn Ludwig Honer in Dornbirn, wobei die Bestattung Oberhauser GesmbH gegründet wurde. Die Gesellschafter waren Fritz, Irmgard und Wolfgang Oberhauser.

Am 1. Juni 2000 erweiterte sich das Unternehmen wiederum wegen Pensionierung durch Herrn Hartwig Böhler mit dem Standort Schwarzach.

Am 4. August 2003 verstarb der Firmengründer Fritz Oberhauser 65. Jährig ganz plötzlich und unerwartet durch einen Herzinfarkt.

2004 übernahm nun Wolfgang Oberhauser mit Gattin Hildegard das Unternehmen.

Im Jahr 2010 wandelte Wolfgang Oberhauser die Firma in eine reine Bestattung um. Denn im Laufe der letzten Jahre fand in der Bestattungsbranche ein großer Umbruch statt. Der Bestatter übernahm immer mehr Aufgaben und wurde so zu einem modernen Dienstleister, welcher heute nicht mehr nur die Verstorbenen überführt und Särge verkauft, sondern überdies auch alle Formalitäten regelt und individuelle Trauerfeiern organisiert. Wir richten unsere professionelle Energie ganz auf die umfassende und einfühlsame Begleitung trauernder Menschen und jener, die für ihren eigenen Abschied vorsorgen möchten.

Dadurch hat sich unser Unternehmen zu einem modernen Familienbetrieb entwickelt.